http://www.zahnersatz-spezial.de/ - © Kuratorium perfekter Zahnersatz e.V., Frankfurt am Main

Komposite

Zur Versorgung eines Defektes mit einer direkten Füllung stehen dem Zahnarzt grundsätzlich drei plastische Füllungswerkstoffe zur Verfügung: Amalgame, Komposite, Zemente.

Komposite sind zahnfarbene Verbundwerkstoffe (engl. composite material) aus hochvernetztem Kunststoff, dem zur Steigerung insbesondere der Verschleißfestigkeit feine und feinste Partikel aus Glas und/oder Quarz zugesetzt sind.

Damit der Kunststoff am Zahn haftet, wird die Zahnhartsubstanz speziell konditioniert. Allerdings kann das Material während der Härtung schrumpfen, was die Passgenauigkeit gefährdet. Problematisch ist zudem die geringe mechanische Stabilität. Die Komposite sind durchweg lichthärtend, das heißt, die fertig gemischt gelieferten Materialien härten unter der Einwirkung einer Spezialleuchte. Für den Seitenzahnbereich wurden so genannte Hybridkomposite konzipiert. Sie haben inzwischen für diese Indikation akzeptable Eigenschaften.